Bürgerinitiative gegen den geplanten Windpark auf dem Pferdskopf
Bürgerinitiative gegen den geplanten Windpark auf dem Pferdskopf

Aktuelles

+ + + EILMELDUNG + + +

Am 08.06.2015 hat der RP Wiesbaden bestätigt, dass "das elektronische Anschreiben Rücknahme des Antrags auf Genehmigung der Fa. ABO Wind in der Angelegenheit 1 WEA in Schmitten" bereits vorliegt.

+ + + UNS ERREICHENDE + + +

+ + + STIMMEN + + +

 

DAS IST DIE BESTE NACHRICHT DES JAHRES !!!

HERZLICHE GLÜCKWÜNSCHE AN ALLE NOW UND BIP MITSTREITER und die FBI !!!

___

 

Zu schön um Wahr zu sein?

___

 

Hallo liebe Treisberger, wenn die Pressemitteilung stimmt können wir die Korken knallen lassen.

___

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!

___

 

Guten Tag liebe Mitstreiter,

DANKE, DANKE, DANKE für Eure so hervorragende Arbeit im Interesse der Natur und der in der Region lebenden Menschen.

 

+ + + EILMELDUNG + + +

Am 07.06.2015 hat die ABO WIND AG in einer Pressemeldung verkündet, dass sie keine WEA auf dem Pferkopf mehr errichten möchte und den Genehmigungsantrag zurückzieht.

ABO Wind Pressemitteilung
2016-06-07_Schmitten.pdf
PDF-Dokument [94.0 KB]

GVE Sitzung

Am 01.06.2015 um 19:30 Uhr findet im DGH Arnoldshain die 1. öffentliche Gemeindevertretersitzung des neu gewählten Schmittener Parlamentes statt.

Unter TOP 5 wird der Beschluss vom 17.02.2016 zum Ausstieg aus dem WPE-Nutzungsvertrag diskutiert.

Tagesordnung
20160601_GVE_Tagesordnung.pdf
PDF-Dokument [208.5 KB]

GVE Sitzung

Protokoll der letzten Sitzung vom 17.02.2016.

Protokoll
20160217_GVE_Protokoll Nr. 34.pdf
PDF-Dokument [448.9 KB]

Neue Wählerlisten gegründet

 

>www.b-now-schmitten.de<

>www.b-now-neuanspach.de<

Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Internet-Plattform der bip (Bürgerinitive Pferdskopf)

 

Der Naturpark Hochtaunus ist der zweitgrößte Naturpark Hessens. Mit einer Gesamtfläche von 1347 km² erstreckt er sich über sechs Landkreise. Der höchstgelegene Hochtaunuskreis liegt in der Mitte mit dem weithin sichtbaren Aussichtsturm auf dem Großen Feldberg. Der Feldberg mit einem Teil des Limes und das Obere Weiltal gehören zur Flächen-Gemeinde Schmitten. Sie verfügt über eine beneidenswert intakte Natur- und Kulturlandschaft. Seit über 100 Jahren findet hier die arbeitende Bevölkerung des Rhein-Main-Gebiets Erholung und Entspannung.

Schmitten ist seit 1977 staatlich anerkannter Luftkurort, außerdem seit 2005 Teil des Heil-Klima-Parks. Im Oktober 2012 wurde Schmitten zusätzlich als „Qualitäts-Naturpark“ vom Verband Deutscher Naturparke ausgezeichnet. Das 200 ha große Mischwald-Gebiet des Pferdskopfs ist das gesunde Herzstück aller Wandergebiete von Schmitten. Schon 1898 errichtete der Taunusklub auf dem Berggipfel den ersten Aussichtsturm, der 1958 durch einen modernen Holzturm ersetzt wurde. Aus einer Höhe von 34 Meter bietet sich ein überwältigender Rundblick über die Taunuslandschaft bis zum Westerwald und Vogelsberg.

Über 24 km markierte Wanderwege in mittlerer Höhenlage von 450 bis 650 Meter bieten ungestörte Ruhe, gesunde Luft und Klima zu jeder Jahreszeit. Im nahegelegenen kleinsten, idyllischen Ort Treisberg bieten vier familiäre Gastronomiebetriebe in zweiter und dritter Generation abwechslungsreiche Gerichte zu erschwinglichen Preisen in gemütlicher Atmosphäre. 

 

Windräder erzeugen Energie durch Bewegung. Bewegung ist Unruhe. Erholungsgebiete wie der Naturpark Hochtaunus dienen der Entspannung. Die Anwohner und Besucher sollen hier auch weiterhin diese Ruhe, Entspannung und Erholung finden. 

 

Daher: Keine Windkraft in schützenswerten Naturlandschaften! 

 

  WALD - WIR ALLE LEBEN DAVON   

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© bip - Bürgerinitiative Pferdskopf